15. Juni 2020, gepostet in 3D-DruckSchlechte Bauteil-Oberfläche über Support-Struktur

Schlechte Bauteil-Oberfläche über Support-Struktur

Ein häufiger Fehler und Beeinträchtigung von 3D-Druck-Qualität ist eine schlechte Oberfläche an der Stelle über der Support-Struktur. Viele Slicer unterstützen das Erstellen von Support-Material. Wir empfehlen auch hier Simplify3D. Mit diesem Slicer kannst du innovative Support-Strukturen schaffen und unglaublich komplexe Teile herstellen. Beim 3D-Drucken steiler Überhange hilft eine Stützstruktur diese zu fixieren und stabil zu halten. Nach dem fertigen 3D-Druck können die mit Simplify3D erstellten Support-Strukturen leicht vom eigentlichen Bauteil entfernt werden. Je nach deinen Einstellungen können jedoch einige Anpassungen erforderlich sein, um die Oberflächenqualität an der Unterseite deiner Bauteile zu verbessern. Hierfür ist eine optimierte Oberfläche der Support-Struktur, auf welcher anschließend dein Bauteil aufliegt entscheidend. Wir erklären dir die wichtigsten Einstellungen und wie sie sich auf deine 3D-Druck auswirken.

Reduzierte die Schichtstärke deiner 3D-Drucke

Die Qualität der Überhange deines 3D-Drucks können durch die Reduzierung der Schichtstärke erheblich verbessert werden. Reduzierst du beispielsweise die Schichtstärke von 0,2 mm auf 0,1 mm, erstellt dein 3D-Drucker doppelt so viele Lagen um dieselbe Höhe zu fertigen. Aus diesem Grund fertigt dein 3D-Drucker kleinere Schritte beim Erstellen eines Überhangs. Dies kann dazu führen, dass du bei einer Schichtstärke von 0,2 mm Stützstrukturen für Überstände über 45 Grad benötigst. Bei 0,1 mm Schichthöhe kann sich deine Überhangleistung auf 60 Grad verbessern. Das 3D-Drucken mit so wenig Support-Struktur, wie möglich hat 3 Vorteile: 1. Du sparst dir Filament und damit Kosten 2. Die Fertigungsdauer verringert sich (bei intelligent gewählter Schichtstärke) 3. Die Druckqualität auf der Unterseite deiner 3D-Drucke verbessert sich, da nicht mit Support-Material gearbeitet werden muss. Tipp: Wähle die nur niedrige Schichtstärken an der Außenseite und Bereichen, wo du direkt Überhänge realisierst. Infill und Bereiche ohne Überhänge druckst du mit regulärem Infill, um die Geschwindigkeit zu maximieren.

Erhöhe den Infill prozentual

Genau wie das Innere deines 3D-Drucks hast du die Möglichkeit auch die Dichte deiner Stützstrukturen anzupassen, indem du den Prozentsatz der Stützfüllung änderst. Hierbei ist es üblich, einen Wert von 20-40% zu verwenden. Du wirst feststellen, dass du diesen Wert erhöhen musst, wenn die unteren Schichten deines Teils zu stark hängen. Alternativ kannst du an unkritischen Stellen, mit wenig Infill arbeiten. An stark belasteten Stellen und Bereichen nutzt du einen hohen prozentalen Infill.

Vertikale Trennschichten

Die Herstellung von abnehmbaren Stützstrukturen erfordern ein ausgewogenes Verhältnis zwischen ihrer Höhe und der einfachen Demontage der Stützen. Bei zu starker Unterstützung, können sich die Stützstrukturen mit dem Bauteil verbinden. Dies erschwert die mechanische Trennung von Support und Bauteil. 3D-Druckst du mit wenig Support-Material, ist die Support-Struktur leicht zu entfernen. Hier kann es zu Problemen kommen, da das Teil möglicherweise nicht genug Fundament besitzt, um erfolgreich zu drucken. Bei vielen Slicern hast du die Möglichkeit die Support-Struktur anzupassen. Die Software Simplify3D ermöglicht es dir, die Separationseinstellungen anzugleichen. Dadurch hast du stets die Möglichkeit das richtige Gleichgewicht zwischen diesen verschiedenen Faktoren zu wählen. Bitte überprüfe zuerst die oberen vertikalen Trennschichten. Diese Einstellung bestimmt, wie viele leere Schichten zwischen der Support-Struktur und dem Bauteil verbleiben. 3D-Druckst du beispielsweise den Support mit dem gleichen Material wie dein Bauteil, so solltest du mindestens 1-2 vertikale Trennschichten verwenden. Wenn du keine Trennschichten verwendest und alles mit dem gleichen Material fertigst, kann sich der Support mit dem Teil verbinden und schwer zu entfernen sein. Um deine Druckqualität zu verbessern ist dies also eine der ersten Maßnahmen.

Horizontaler Teileversatz

Als nächste Trennungseinstellung, solltest du den horizontale Versatz von deinem Teil überprüfen. Diese Einstellung steuert den seitlichen Abstand zwischen deinem Bauteil und der Support-Struktur. Die vertikalen Trennschichten sorgen dafür, dass die Oberseite deiner Stützen nicht mit der Unterseite deines Bauteils verkleben. Der horizontale Versatz des Support-Materials verhindert ein Verkleben mit der Seite deines 3D-Drucks. Es ist üblich, für diese Einstellung einen Wert zwischen 0,2-0,4 mm zu nutzen. Experimentiere und sehe, was für deinen spezifischen Extruder und Filament am besten funktioniert.

Verwende einen zweiten Extruder

Glücklich bist du, wenn dein 3D-Drucker mit zwei oder mehr Extrudern ausgestattet ist. Du kannst eine deutliche Verbesserung deiner 3D-Drucke erzielen, indem du ein anderes Filament für deine Support-Strukturen verwendest als für dein Bauteil. 3D-Drucke deine PLA-Teile mit wasserlöslichem PVA-Filament als Support-Struktur. Die Modell- und Supportkonstruktionen mit unterschiedlichen Materialien kleben so nicht aneinander. Dadurch kannst du stabile Support-Struktur 3D-Drucken. Verwendest du ein anderes Material für die Support-Materialkonstruktion als für dein Bauteil, so kannst du die oberen vertikalen Trennschichten häufig auf Null reduzieren und den horizontalen Versatz zum Bauteil auf etwa 0,1 mm reduzieren.

verfasst von Anton

Schreibe einen Kommentar

Letzte Blogbeiträge

Unser Service

  Willkommen Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Brauchst Hilfe beim einstieg in den 3D-Druck, möchtest eine Kleinserie auflegen, oder suchst Unterstützung rund um das Thema 3D-Druck und Konstruktion? Dann bist du hier goldrichtig! Bei uns findest Du zahlreiche Lösungen für und mit 3D-Druck.Schau dazu einfach in unseren Blog, oder nutze das Kontaktformular….

Weiterlesen
Flightboard von 3d-printz

Wir bauen von 3d-printz das Flightboard. Da wir eingefleischte Modellflieger sind hat uns der Ehrgeiz gepackt und wollen in Zukunft mehrere 3d gedruckte Modellflugzeuge drucken und bauen…. Der Link zum Ersteller: https://3d-printz.at/2020/03/18/flightboard-light-600mm/ Ein herzliches Dankeschön  an den Konstrukteur. Unser Bericht wird mehr aus Bildern bestehen, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte:-)Bei Fragen scheut euch…

Weiterlesen
Weihnachtsdekoration

Der 3D-Druck eignet sich auch sehr gut um individuelle Weihnachtsdeko oder Weihnachtsgeschenke zu erstellen.Hier als Lampe wurde eine sogenannte Lithophane gedruckt, dies heisst dass Bilder dargestellt, von hinten beleuchtet werden und das Bild in graufarben zu sehen ist. Dies funktioniert mit jedem ganz normalen Bild aus dem Phtoapparat genauso Braucht Ihr individuelle Geschenke oder habt…

Weiterlesen
Duschkabienenhalter

Hier haben wir für einen Bekannten ein Ersatzteil für sein Wohnmobil gedruckt. Er hat ein Hymer Wohnmobil und bekam nach 6 Jahren den Halter für seine Duschkabiene nicht mehr Original zu bestellen. Das Ärgernis war groß aber wenn die CAD Datei erstmal erstellt ist, ist es kein Problem dieses dann 3D zu drucken. Ohne den…

Weiterlesen