15. Juni 2020, gepostet in 3D-DruckLöcher & Lücken in dünnen Wänden

Löcher & Lücken in dünnen Wänden

Dein 3D-Drucker verfügt über eine Nozzle mit statischem Düsendurchmesser. Versuchst du beispielsweise, eine 1,0 mm starke Wand mit einer Extrusionsbreite von 0,4 mm zu fertigen kommt es höchstwahrscheinlich zu Fehlern. Nehme einige Anpassungen vor und stelle sicher, dass dein 3D-Drucker eine vollständig stabile Wand erzeugt und keinen Spalt in der Mitte hinterlässt. Die leistungsstarke Software Simplify3D enthält bereits einige spezielle Einstellungen. Diese helfen dir dabei den Fehler von zu dünnen Wänden zu beheben. Nachfolgend findest du die wichtigsten Einstellungen.

Einstellung für dünne Wände

Bitte überprüfe bei Simplify3D zuerst die speziellen Einstellungen für dünne Wände. Um diese Einstellungen anzuzeigen, klicke auf „Prozesseinstellungen bearbeiten“ und wähle die Registerkarte „Erweitert“. Die Software enthält verschiedene Optionen für den inneren dünnen Wandtyp. Bei der Standardoption wird normalerweise die „Lückenfüllung“ genutzt, um kleinen Lücken zwischen den dünnen Wänden zu schließen. Dadurch entsteht ein ZickZack-Füllmuster, das sich an den Raum zwischen diesen dünnen Lücken anpasst. Die Software enthält jedoch auch eine weitere nützliche Option, welche diese dünnen Wände mit einem einzigen Durchgang füllen kann. Um diese Option zu aktivieren, ändere den inneren dünnen Wandtyp auf „Einzelne Extrusionsfüllung zulassen“. Dabei wird ein dynamisches Einzelprofil verwendet, das sich in der Größe anpasst, um den Spalt zwischen diesen Wänden perfekt zu schließen.

Ändere die Extrusionsbreite

Auch eine Änderung der Extrusionsbreite hilft dir dabei bessere 3D-Druck-Ergebnisse zu erzielen. Fertigst du beispielsweise eine 1,0 mm dicke Wand, kannst du das schnellsten und beste Ergebnis erzielen, wenn du 0,5 mm Extrusionsbreite auswählst. Das Ganze funktioniert am besten bei Bauteilen mit relativ konstanten Wandstärken. Passe die von der Software erstellte Extrusionsbreite an, indem du auf „Prozesseinstellungen bearbeiten“ klickst und die Registerkarte Extruder auswählst. Wähle eine manuelle Extrusionsbreite und gebe einen beliebigen Wert ein.

verfasst von Anton

Schreibe einen Kommentar

Letzte Blogbeiträge

Unser Service

  Willkommen Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Brauchst Hilfe beim einstieg in den 3D-Druck, möchtest eine Kleinserie auflegen, oder suchst Unterstützung rund um das Thema 3D-Druck und Konstruktion? Dann bist du hier goldrichtig! Bei uns findest Du zahlreiche Lösungen für und mit 3D-Druck.Schau dazu einfach in unseren Blog, oder nutze das Kontaktformular….

Weiterlesen
Flightboard von 3d-printz

Wir bauen von 3d-printz das Flightboard. Da wir eingefleischte Modellflieger sind hat uns der Ehrgeiz gepackt und wollen in Zukunft mehrere 3d gedruckte Modellflugzeuge drucken und bauen…. Der Link zum Ersteller: https://3d-printz.at/2020/03/18/flightboard-light-600mm/ Ein herzliches Dankeschön  an den Konstrukteur. Unser Bericht wird mehr aus Bildern bestehen, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte:-)Bei Fragen scheut euch…

Weiterlesen
Weihnachtsdekoration

Der 3D-Druck eignet sich auch sehr gut um individuelle Weihnachtsdeko oder Weihnachtsgeschenke zu erstellen.Hier als Lampe wurde eine sogenannte Lithophane gedruckt, dies heisst dass Bilder dargestellt, von hinten beleuchtet werden und das Bild in graufarben zu sehen ist. Dies funktioniert mit jedem ganz normalen Bild aus dem Phtoapparat genauso Braucht Ihr individuelle Geschenke oder habt…

Weiterlesen
Duschkabienenhalter

Hier haben wir für einen Bekannten ein Ersatzteil für sein Wohnmobil gedruckt. Er hat ein Hymer Wohnmobil und bekam nach 6 Jahren den Halter für seine Duschkabiene nicht mehr Original zu bestellen. Das Ärgernis war groß aber wenn die CAD Datei erstmal erstellt ist, ist es kein Problem dieses dann 3D zu drucken. Ohne den…

Weiterlesen