15. Juni 2020, gepostet in 3D-DruckHängende Brücken

Hängende Brücken

Schlechte Überbrückung (Poor Bridging) kommt häufig beim FFF/FDM-3D-Druck vor. Brücken bezeichnen den 3D-Druck über freihängende Bereiche zwischen zwei oder mehreren Abschnitten deines 3D-Drucks. Bei längeren zu überbrückenden Objektbestandteilen musst du eventuell Support-Material hinzufügen. Kurze Brücken können meistens ohne Support-Material gefertigt werden. So sparst du dir Filament und Druckzeit. Wenn du zwischen zwei Punkten eine Brücke schlägst, wird der Kunststoff über den Spalt extrudiert. Er kühlt schnell ab und stellt eine solide Verbindung her. Um die besten Überbrückungsergebnisse zu erzielen, musst du sicherstellen, dass dein 3D-Drucker ordnungsgemäß mit den besten Einstellungen für diese speziellen Segmente kalibriert ist. Stellst du Durchhänge oder Spalten zwischen den extrudierten Segmenten fest, musst du möglicherweise deine Einstellungen anpassen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Nachfolgend findest du Gründe & Ursachen für schlechtes Bridging. Anschließend geben wir die Lösungen, damit du optimale 3D-Drucke erzielst.

Überprüfe ob die passenden Überbrückungseinstellungen verwendet werden

In vielen Slicern werden die Überbrückungssegmente in der Vorschau mit einer speziellen Farbe gekennzeichnet. So auch bei Simplify3D. Klicken in diesem Slicer auf „Druckvorbereitung“, um in den Vorschaumodus zu gelangen. Anschließend änderst du dann den Einfärbemodus auf der linken Seite auf „Feature Type“. Dabei wird für jeden Featuretyp eine andere Farbe verwendet, wobei die Überbrückungsbereiche gelb dargestellt sind. Verwende die Schieberegler am unteren Rand der Vorschau, um zu der Ebene zu scrollen, auf der Bridging-Profile zu sehen sind. Hier überprüfest du, ob diese Linien gelb dargestellt werden. Ist der Überbrückungsbereich nicht gelb dargestellt, gibt es zwei Einstellungen, welche du überprüfen solltest. Verlasse die Vorschau, klicken auf „Prozesseinstellungen bearbeiten“ und gehe zur Registerkarte Sonstiges. Dort kannst du deine  Brückeneinstellungen anzeigen. Die erste Option in diesem Abschnitt ist der „Schwellenwert für nicht unterstützte Bereiche“. Dies ermöglicht es der Software, sehr kleine Brückenbereiche zu ignorieren und sich auf die größeren Brückenbereiche zu konzentrieren, die möglicherweise spezielle Einstellungen erfordern. Wenn du der Meinung bist, dass dein Brückenbereich nicht einbezogen wird, stelle sicher, dass der Brückenbereich größer als dieser Schwellenwert ist. Die zweite zu überprüfende Einstellung befindet sich am Ende dieser Liste. Standardmäßig verwendet Simplify3D spezielle Außenschichten-Einstellungen für alle äußeren Schichten, die als Teil eines Überbrückungsbereichs gedruckt werden. Alternativ kannst du aber auch Überbrückungseinstellungen für diese Bereiche verwenden. Aktiviere dazu die Option „Überbrückungseinstellungen auf Perimeter anwenden“, speichere deine Einstellungen und kehre  dann zur Simplify3D-Vorschau zurück. So kannst du deine Änderungen überprüfen.

Überprüfe den Winkel, der für die Überbrückungsfüllung verwendet wird

Simplify3D berechnet automatisch die beste Füllrichtung für deine Brückenregionen. Wenn du beispielsweise eine Brücke zwischen zwei auf der X-Achse ausgerichteten Säulen schlägst, ändert die Software automatisch die Füllrichtung für diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass die Füllung auch entlang der X-Achse extrudiert wird. Dieses verbessert deine Erfolgs-Chancen. Falls du beobachtest, dass du schlechte überbrückende Resultate erhältst, mache bitte den Double-Check. So stellst du sicher, dass die Füllung in der korrekten Richtung ausgerichtet wird. Wenn du bereits überprüft hast, dass der Überbrückungsbereich in Simplify3D korrekt als gelber Überbrückungsbereich identifiziert wurde, sollte diese Änderung automatisch erfolgen. Wenn du jemals einen anderen Füllwinkel für diese Überbrückungsschichten ausprobieren möchtest, kannst du dies auch tun, indem du in deinen Prozesseinstellungen die Option „Festen Überbrückungswinkel verwenden“ aktivierst.

Verwende Support-Material für längere Brücken

Als letzten Tipp für dich beim Lösen von Problemen beim Bridging empfehlen wir dir die Verwendung von Support-Material für längere Brücken.

verfasst von Anton

Schreibe einen Kommentar

Letzte Blogbeiträge

Unser Service

  Willkommen Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Brauchst Hilfe beim einstieg in den 3D-Druck, möchtest eine Kleinserie auflegen, oder suchst Unterstützung rund um das Thema 3D-Druck und Konstruktion? Dann bist du hier goldrichtig! Bei uns findest Du zahlreiche Lösungen für und mit 3D-Druck.Schau dazu einfach in unseren Blog, oder nutze das Kontaktformular….

Weiterlesen
Flightboard von 3d-printz

Wir bauen von 3d-printz das Flightboard. Da wir eingefleischte Modellflieger sind hat uns der Ehrgeiz gepackt und wollen in Zukunft mehrere 3d gedruckte Modellflugzeuge drucken und bauen…. Der Link zum Ersteller: https://3d-printz.at/2020/03/18/flightboard-light-600mm/ Ein herzliches Dankeschön  an den Konstrukteur. Unser Bericht wird mehr aus Bildern bestehen, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte:-)Bei Fragen scheut euch…

Weiterlesen
Weihnachtsdekoration

Der 3D-Druck eignet sich auch sehr gut um individuelle Weihnachtsdeko oder Weihnachtsgeschenke zu erstellen.Hier als Lampe wurde eine sogenannte Lithophane gedruckt, dies heisst dass Bilder dargestellt, von hinten beleuchtet werden und das Bild in graufarben zu sehen ist. Dies funktioniert mit jedem ganz normalen Bild aus dem Phtoapparat genauso Braucht Ihr individuelle Geschenke oder habt…

Weiterlesen
Duschkabienenhalter

Hier haben wir für einen Bekannten ein Ersatzteil für sein Wohnmobil gedruckt. Er hat ein Hymer Wohnmobil und bekam nach 6 Jahren den Halter für seine Duschkabiene nicht mehr Original zu bestellen. Das Ärgernis war groß aber wenn die CAD Datei erstmal erstellt ist, ist es kein Problem dieses dann 3D zu drucken. Ohne den…

Weiterlesen