10. Juni 2020, gepostet in 3D-DruckBlobs und Zits

Blobs und Zits

Während deines 3D-Drucks muss der Extruder ständig anhalten und mit der Extrusion erneut beginnen, während er sich zu verschiedenen Bauabschnitten auf der Bauplattform bewegt. Die meisten Extruder sind sehr gut in der Herstellung einer gleichmäßigen Extrusion während des Betriebs. Bitte bedenken, dass jedes Aus- und Einschalten eine potentielle Fehlerquelle ist. Wenn du dir beispielsweise die Außenschicht deines 3D-Drucks ansiehst, wirst du möglicherweise kleine Erhebungen auf der Objekt-Oberfläche bemerken. Dies sind die Stellen, an denen der Extruder beim 3D-Druck jedes Abschnitts neu ansetzt. Der Extruder beginnt beim 3D-Druck der Außenhülle deines 3D-Modells jeweils an einer bestimmten Stelle. Nachdem er die Außenbahn gefertigt hat kehrte er an diese Stelle zurück. Diese Stellen werden allgemein als Blobs oder Zits bezeichnet. Wie du dir bestimmt vorstellen kannst, ist es schwierig, zwei Kunststoffteile miteinander zu verschweißen, ohne dabei eine sichtbare Naht zu erzeugen. Durch Werkzeuge in deiner Slicer-Software kannst du diese optischen Makel minimieren. Auch hier empfehlen wir die Nutzung von Simplify3D, um das Auftreten dieser Oberflächenfehler zu verringern.

Retraction- und Auslaufeinstellungen

Bemerkst du kleine Fehler beim 3D-Druck der äußeren Schichten, besteht der erste Schritt zur Fehlerbehebung darin genau zu beobachten, wie dein 3D-Drucker arbeitet. Entsteht der Fehler bereits in dem Moment, in dem der Extruder mit dem 3D-Drucken der äußeren Schicht beginnt? Oder erscheint es erst später, wenn der 3D-Druck der Außenbahn abgeschlossen ist und der Extruder zum Stillstand kommt? Tritt der Fehler sofort am Anfang der Fertigung der Außenbahn auf, ist es möglich, dass die Retractions-Einstellungen leicht angepasst werden müssen. Diese Option bestimmt die Differenz zwischen dem Rückzugsweg beim Anhalten des Extruders und dem Vorschub, der beim Wiederanfahren des Extruders genutzt wird. Bemerkst du gleich zu Beginn der Fertigung einen Oberflächenfehler, dann extrudiert dein Extruder wahrscheinlich zu viel Kunststoff. Du kannst den Retraction-Weg verringern, indem du einen negativen Wert für den zusätzlichen Neustartabstand angibst. Beträgt dein Rückzugsabstand beispielsweise 1,0 mm und der zusätzliche Wiederanlaufabstand -0,2 mm (bitte beachte das negative Vorzeichen), dann fährt der Extruder jedes Mal, wenn er stoppt, das Filament 1,0 mm zurück. Jedes Mal, wenn der Extruder jedoch wieder mit dem Extrudieren beginnt, drückt er nur 0,8 mm Filament zurück in die Nozzle. Stelle die Einstellung so ein, dass der Fehler nicht mehr auftritt, wenn der Extruder zunächst mit dem 3D-Druck der Außenschicht beginnt.

Tritt der Defekt erst am Ende der Additiven Fertigung der Außenschicht beim Stillstand des Extruders auf, muss eine andere Einstellung angepasst werden. Diese Einstellung wird als Auslauf bezeichnet. Der Auslauf schaltet deinen Extruder kurz vor dem Ende der Fertigung der Außenbahn ab. Dies reduziert den Druck im Inneren der Nozzle. Aktiviere diese Option und erhöhe den Wert, bis du keinen Fehler mehr am Ende der Produktion – beim Stillstand – jeder Außenbahn bemerkst. Typischerweise reicht ein Auslaufabstand von 0,2 – 0,5 mm aus, um einen spürbaren Einfluss auf die Qualität der Außenbahn zu haben.

Vermeide unnötigen Material-Einzug

Die oben genannten Einstellungen für das Einfahren und Ausrollen können dazu beitragen Fehler beim Ein- und Ausfahren zu erzeugen. Versuche das Retraction vollständig zu streichen. Auf diese Weise muss der Extruder nie die Richtung ändern und kann eine schöne & gleichmäßige Extrusion fortsetzen. Besonders bei allen 3D-Druckern mit Bowdenextrudern ist das wichtig, da der lange Abstand zwischen Extrudermotor und Nozzle den Rückzug erschweren. Wie bereits im Abschnitt Stringing oder Oozing erwähnt, wird Retraction in erster Linie dazu verwendet, um ein Auslaufen von flüssigem Kunststoff während Bewegungen zu verhindern. Überquert die Nozzle jedoch keinen offenen Raum, so macht es nichts wenn flüssiges Material aus der Nozzle austritt. Die dadurch entstehenden Fäden entstehen im inneren deines 3D-Drucks. Sie sind von außen nicht sichtbar. Bei vielen Slicern, kannst du festlegen, dass ein Retraction nur beim Überqueren von freien Abschnitten angewandt wird. Dies vermeidet unnötiges Einziehen und optimiert dein 3D-Druck-Ergebnis.

Optimiere den Fahrtweg des Extruders deines 3D-Druckers. Viele moderne Slicer, wie Simplify3D optimieren den Fahrweg des Extruders, und vermeiden generell, dass freie Abschnitte überfahren werden. Wenn der Extruder durch eine Änderung des Fahrweges das Überqueren der Kontur vermeiden kann, ist ein Zurückziehen des Filaments nicht erforderlich.

Wähle die Position deiner Startpunkte aus

Wenn du immer noch einige kleine Fehler auf der Oberfläche deines 3D-Drucks bemerkst, bieten einige Slicer auch eine Option, die Startposition auszuwählen. Klicke bei Simplify3D auf „Prozesseinstellungen bearbeiten“ und wähle die Registerkarte „Layer“. In den meisten Fällen wählt die Slicer-Software die Positionen dieser Startpunkte so, dass die Fertigungsgeschwindigkeit optimiert wird. Jedoch hast du auch die Wahl den Startpunkt an eine andere Position zu legen. 3D-druckst du beispielsweise eine Statue, kannst du alle Startpunkte auf die Rückseite des Modells legen, sodass sie nicht so leicht sichtbar sind. Aktiviere dazu die Option „Startpunkt auswählen, der dem jeweiligen Standort am nächsten liegt“ und gebe dann die XY-Koordinate ein, an der die Startpunkte platziert werden sollen.

verfasst von Anton

Letzte Blogbeiträge

Unser Service

  Willkommen Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Brauchst Hilfe beim einstieg in den 3D-Druck, möchtest eine Kleinserie auflegen, oder suchst Unterstützung rund um das Thema 3D-Druck und Konstruktion? Dann bist du hier goldrichtig! Bei uns findest Du zahlreiche Lösungen für und mit 3D-Druck.Schau dazu einfach in unseren Blog, oder nutze das Kontaktformular….

Weiterlesen
Flightboard von 3d-printz

Wir bauen von 3d-printz das Flightboard. Da wir eingefleischte Modellflieger sind hat uns der Ehrgeiz gepackt und wollen in Zukunft mehrere 3d gedruckte Modellflugzeuge drucken und bauen…. Der Link zum Ersteller: https://3d-printz.at/2020/03/18/flightboard-light-600mm/ Ein herzliches Dankeschön  an den Konstrukteur. Unser Bericht wird mehr aus Bildern bestehen, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte:-)Bei Fragen scheut euch…

Weiterlesen
Weihnachtsdekoration

Der 3D-Druck eignet sich auch sehr gut um individuelle Weihnachtsdeko oder Weihnachtsgeschenke zu erstellen.Hier als Lampe wurde eine sogenannte Lithophane gedruckt, dies heisst dass Bilder dargestellt, von hinten beleuchtet werden und das Bild in graufarben zu sehen ist. Dies funktioniert mit jedem ganz normalen Bild aus dem Phtoapparat genauso Braucht Ihr individuelle Geschenke oder habt…

Weiterlesen
Duschkabienenhalter

Hier haben wir für einen Bekannten ein Ersatzteil für sein Wohnmobil gedruckt. Er hat ein Hymer Wohnmobil und bekam nach 6 Jahren den Halter für seine Duschkabiene nicht mehr Original zu bestellen. Das Ärgernis war groß aber wenn die CAD Datei erstmal erstellt ist, ist es kein Problem dieses dann 3D zu drucken. Ohne den…

Weiterlesen